Link verschicken   Drucken
 

Sportliche Erfolge

1911  

Erste Vereinsmeisterschaft mit bereits 39 Startern ausgetragen in Form eines „100-km-Chaussee-Rennens“.

 

1914  

Vereinsbahnmeisterschaften auf dem „Treptower Nudeltopp“ einer 312 m langen Zementbahn mit 38 Teilnehmern!

 

Bis Mitte der 1920er Jahre

 

  Idunen nehmen nur an vereinsinternen Rennen teil.
1925  

Der RV Iduna veranstaltet erstmals ein öffentliches Straßenrennen, den „Großen Straßenpreis von Schöneberg“, mit 226 Fahrern.

 

04.09.1927  

Sieg der Iduna-Mannschaft beim „Morgenpost-Pokal“ in der B-Klasse in 1 Stunde 23 Minuten 50 Sekunden.

 

1929  

Die 1. Jugendmannschaft siegt im „Großen Kleefeldpreis“.

 

29.05.1932  

Herbert Thomas siegt beim Rennen „Rund um Zossen“ (150 Starter).

 

03.09.1933  

Iduna siegt beim „Germania-Jugend-Jubiläumspreis“ (50 Jahre Germania 1883).

 

1935  

1. Platz für die Iduna-Mannschaft auf der „Wannseebahn“.

 

6.09.1936  

Sieg im 50-km-(6er)-Mannschaftsrennen „Adolf-Huschke-Gedenken“ in der C-Klasse (Aufstieg in die B-Klasse).

 

1936  

Sieg im 100-km-Mannschaftsrennen der B-Klasse.

 

1937  

Deutsche Bahnmeisterschaften der Jugend in Köln: Werner Kuffel (Iduna) 3. Im Fliegerrennen und Sieger im Zeitfahren.

 

05.09.1937  

Erster Sieg für Wolfgang Schuler und Werner Bunzel im 2er Mannschaftsrennen auf der Bahn in Riesa.

 

1938  

Walter Krahn und Wolfgang Schuler Mitglieder der Deutschen Bahn-Nationalmannschaft.

 

15.05.1938  

Sieg im 10-Runden-Mannschaftsverfolgungsrennen auf der „Wannseebahn“.

 

12. u. 24.06.1938  

Paul Peter (Iduna) siegt bei „Rund um Luckenwalde“ und „Berlin-Kyritz-Berlin“.

 

09.07.1938  

Sieg beim 100-km-Mannschaftsrennen „Franz-Eggert-Gedenken“.

 

22.10.1938  

Wolfgang Schuler gewann in der Deutschlandhalle sein 12. Ausscheidungsrennen in Folge!

 

14.05.1939  

Erich Zawadski (Iduna) gewann das Jugendrennen „Rund um Cottbus“.

 

1939  

Deutsche Bahnmeisterschaften der Jugend in Köln: Iduna wird Deutscher Meister im 4000-m-Mannschaftsrennen.

 

24.09.1939  

Siegfried Grigat (Iduna) Sieger im Rundstreckenrennen „Berliner Norden“.

 

18.02.1940  

Iduna wird Deutscher Winterbahn-Mannschaftsmeister in der Deutschlandhalle.

 

1941  

Werner Bunzel wird Deutscher Meister im 1000-m-Malfahren.
Werner Bunzel und Edwin Kühne (Iduna) Sieger in drei Mannschaftsrennen in Memel.


Sieg von Werner Bunzel im Fliegerrennen auf der Mailänder Vigorelli-Bahn beim Länderkampf gegen Italien.

 

August 1942  

Werner Bunzel wird in Erfurt zum zweiten Mal Deutscher Meister im 1000-m-Malfahren und wird auch mit Harry Saager (Berlin) Deutscher Tandemmeister.

 

1942  

Die Idunen Mokelke und Kurth werden zusammen mit zwei weiteren Berliner Sportlern bei den Deutschen Jugendmeisterschaften in Breslau Sieger im 4000-m-Verfolgungsrennen.

 

1945  

Schon kurz nach dem 2. Weltkrieg veranstaltet der RV Iduna das 1. Schöneberger Kriterium!

 

1946  

Werner Egerland Berliner Meister im 1000-m-Malfahren. Heinz Boehm Sieger in 8 Straßenrennen und erfolgreichster Berliner Straßenfahrer.

 

30. / 31.08.1947  

RV Iduna Deutscher Meister im 4000-m-Mannschaftsfahren auf der Bahn in Köln mit den Fahrern Kühne, Drescher, Egerland und Boehm.

 

1947  

RV Iduna Berliner Meister im 4000-m-Bahn-Mannschaftsfahren und Sieger in sämtlichen Straßenmannschaftsrennen. Werner Egerland Berliner Meister im 1000-m-Malfahren und Berliner Kriteriumsmeister über 100 km. Kühne / Egerland Berliner Meister im 2er Mannschaftsfahren.

 

1948  

Werner Bunzel Deutscher Profi-Fliegermeister in Berlin-Neukölln.

 

18.06.1950  

Günter Gollnick gewinnt als 19-jähriger C-Fahrer die Berliner Straßenmeisterschaft.

 

1951  

Achim Flaschka Berliner Jugendbester (14 - 16 Jahre).

 

bis 1954  

Zahlreiche Siege auf Bahn und Straße u.a. durch Fred Franzke, Gerhard Boß, Achim Flaschka, Günther Dominik, Siegfried Haupt, Rudolf Körnchen, Fred Zoll, Gebrüder Schädler, Hans Materne, K-H. Nikusch und weitere.

 

07.09.1958  

Werner Kappes Sieger im „Internationalen Rund in Berlin“.

 

1960  

Sieger im 4-er Mannschaftszeitfahren um den „Morgenpost-Pokal“ mit den Fahrern Werner Mattner, Horst Knop, Bernd Leichsenring und Werner Kappes.

 

1960  

Sieger im 4-er Mannschaftszeitfahren um den „Continental-Preis“ in Hannover in gleicher Besetzung.

 

1960 -1966  

Es folgen zahlreiche Podiumsplatzierungen bei Berliner 4-er Mannschaftsrennen auf Bahn und Straße auch in den Jugendklassen und Top-Ten-Platzierungen bei Deutschen Meisterschaften in dieser Disziplin auf der Straße.

 

1962  

Berliner Meister im 2-er Mannschaftsrennen durch Werner Kappes mit Lothar Spiegelberg (Eichhörnchen).

 

27.05.1962  

Detlef Thomas siegt als C-Fahrer vor der gesamten Berliner Radsport-Elite beim „Schöneberger Kriterium“ des RV Iduna.

 

26.04.1964  

Detlef Thomas siegt beim „Charlottenburger Kriterium“.

 

12.07.1964  

Detlef Thomas wird Berliner Straßenmeister.

 

1967  

Der RV Iduna wird Berliner Jugend-Meister im 4-er Mannschaftsfahren auf Bahn und Straße mit den Fahrern Klaus Behrendt, Werner Helbig, Helmut Pohle und Gerhard Schröder unter Jugendleiter Dieter Lemke.

 

1968  

Klaus Behrendt Berliner Straßen-Meister der Jugend A. Dreifach-Triumph bei der Berliner Meisterschaft im 500-m-Zeitfahren der Jugend durch Klaus Behrendt, Gerhard Schröder und Norbert Pix.

 

13. u.14.07.1968  

Detlef Thomas Sieger im „Int. Großen Schultheiss-Preis“ des BRC Endspurt und 2. im „Int. Großen Schultheiss-Preis“ des BRC Grün-Weiß.

 

12.06.1972  

Werner Helbig Berliner Straßenmeister.

 

1972  

Klaus Behrendt Sieger beim „Großen Coop-Warenhaus-Preis“ des RV Iduna. Helmut Pohle Sieger beim „Großen Schultheiss-Preis“ vor Gerd Reich (beide C-Fahrer des RV Iduna).

 

bis 1978  

In diesen Jahren tut sich der RV Iduna mit z. T. zwei Radsportveranstaltungen im Jahr hervor, wie z. B. dem „Int. Großen Preis von Schöneberg“ zur Eröffnung des Teilstücks der Stadtautobahn unter dem Innsbrucker Platz am 23. April 1978.

 

1977  

Heinz Walczak Berliner Straßenmeister der Jugend A.

 

1978  

Sieg des RV Iduna in der C-Klasse beim 4-er Mannschaftsrennen „INTERRAD“ mit den Fahrern Bollmann, Walczak, Kuszak und Böker.

 

1980  

Sven Ihnen Berliner Meister der Jugend A im 30-km-Punktefahren.

 

1982  

Hans-Peter Reimann Berliner Meister im Sprint und Deutscher Vize-Meister im Tandemfahren.

 

1983  

Hans-Peter Reimann Deutscher Vize-Meister im Sprint.

 

1984  

Hans-Peter Reimann und Rainer Zimmermann 3. im Tandemfahren bei den Deutschen Bahnmeisterschaften.

 

1984  

Yvonne Kodisch erste Berliner Meisterin im Einer-Straßenfahren.

 

1985  

Hans-Peter Reimann Berliner Meister im Sprint (3. Rainer Zimmermann).

 

1986  

Hans-Peter Reimann und Rainer Zimmermann deutsche Vizemeister im Tandemfahren. Rainer Zimmermann Berliner Sprint-Meister (3. Hans-Peter Reimann).

 

1987  

Hans-Peter Reimann und Lars Krieger (RC Charlottenburg) deutsche Vizemeister im Tandemfahren. Yvonne Kodisch Berliner Meisterin im Einer-Straßenfahren. Klaus Behrendt Berliner Straßen-Meister der Senioren I.

 

1988  

Erste vereinsübergreifende Berliner Meisterschaft der Junioren im 4er Mannschaftsfahren: In der Meistermannschaft fahren die Idunen Christian Laschinsky und Holger Dreher.

 

16.07.1989  

Christian Laschinsky gewinnt den „Preis der Warstein-Brauerei“.

 

1990  

Berliner Meisterschaft im Einer-Straßenfahren: Andrea Danielczyk siegt bei der Weiblichen Jugend, Yvonne Kodisch wird Vizemeisterin der Frauen. Der 18-jährige Philipp Hahn gewinnt das „Int. Rund in Tempelhof“ für Iduna, gibt jedoch kurz danach den Radsport wegen eines Medizinstudiums auf.

 

1991 - 2002  

Für diese Jahre liegen keine Resultate vor, da der „Berliner Radsport“ aus Kostengründen nicht erschien und unser Verein es versäumte, die Erfolge unserer Aktiven zu dokumentieren.

 

04.05.2003  

Sten-Ove Urban Berliner Meister im Einer-Straßenfahren der U 11.

 

2004 - 2010  

An dieser Stelle wird über die zahlreichen Erfolge eines unserer größten Radsporttalente, Tim Reske, berichtet. In seiner aktiven Zeit für den RV Iduna von 2004 bis 2010 fuhr er laut „rad-net“ 56 Siege und 172 Platzierungen (Plätze 2 bis 15) ein. Darunter waren mehrere Berliner Meisterschaften auf Bahn und Straße sowie im Querfeldein. Bisheriger Höhepunkt war die Deutsche Meisterschaft im 4-er Mannschaftszeitfahren in der Klasse U 17 am 6. September 2009 in Genthin zusammen mit Maximilian Beyer, Silvio Herklotz und Maximilian Schachmann. Nachfolgend einige seiner größten Erfolge:

 

  2004 Berliner Meister im Straßenfahren, Berliner Vizemeister Querfeldein.
  2005 Berliner Vizemeister im Straßenfahren.
  2006 Berliner Vizemeister im Einzelzeitfahren, im Straßenfahren, auf der Bahn und im Querfeldeinfahren.
  2008 6. der Deutschen Meisterschaft Querfeldein, 3. Berliner Meisterschaft im Einzelzeitfahren, Berliner Meister im Straßenfahren, Berliner Meister 1er-Verfolgung Bahn, Berliner Meister Mannschaftsverfolgung Bahn, Berliner Vizemeister Punktefahren Bahn, Deutscher Vizemeister 4-er Mannschaftsfahren der Schüler.
  2009 Berliner Vizemeister Punktefahren Bahn, Berliner Vizemeister 1er-Verfolgung Bahn.
  2010 Berliner Vizemeister Querfeldein, 3. Berliner Meisterschaft Straßenfahren, Berliner Meister 1er-Verfolgung Bahn, Berliner Meister Punktefahren Bahn, Berliner Vizemeister Einzelzeitfahren.
  ab 2011

Aus sportlichen Gründen wechselt Tim ab der Klasse U 19 den Verein und fährt ab der Klasse U 23 für das „Team Bergstraße Jenatec“ und ab 2014 für das LKT-Team Brandenburg. Er ist aber weiterhin Mitglied des RV Iduna.

 

20.06.2004  

Martin Lipinski Sieger beim Rennen der „Elite“ in Bad Sachsa.

 

15.08.2004  

Michael Gehrmann 1. C-Fahrer beim „Rollbergrennen“.

 

30.04.2005  

Frank Kühn Berliner Meister der Senioren im Einzelzeitfahren.

 

08.05.2005  

Berliner Meister im Einer-Straßenfahren Senioren 2 Frank Kühn.

 

25.09.2005  

Daniel Lemke Sieger im Rennen der U 17 in Strausberg.

 

7. - 9.04.2006  

Frank Kühn Sieger der 2. „Spreewald-Masters“, eine Etappenfahrt für Senioren.

 

07.05.2006  

Frank Kühn Berliner Meister im Einer-Straßenfahren der Senioren.

 

14.05.2006  

Fabian Pohl Sieger in der Eliteklasse, Frank Kühn Sieger bei den Senioren beim „Radfest in Buckow“.

 

18.06.2006  

Frank Kühn wird in Hanstedt Deutscher Meister im Einer-Straßen-fahren der Senioren 2, Manfred Stumpf wird 5. der Senioren 4.

 

22.04.2007  

Frank Kühn Sieger beim Rennen „Cottbus-Görlitz-Cottbus“ bei den Senioren.

 

13.05.2007  

Frank Kühn Sieger bei den Senioren beim „Radfest in Buckow“.

 

24.06.2007  

Manfred Gehrmann Deutscher Meister im Einer-Straßenfahren der Senioren 4 in Görlitz.

 

20. - 22.07.2007  

Manfred Gehrmann 2. Der „1. Heide-Rundfahrt“ für Senioren mit Etappenplätzen 3, 1 und 2.

 

04.05.2008  

Frank Kühn Berliner Meister im Einer-Straßenrennen der Senioren.

 

03.05.2009  

Frank Kühn Berliner Meister im Einer-Straßenrennen der Senioren.

 

12. u.13.07.2009

 

  Lydia Wegemund gewinnt zwei Rennen in Parchim.
19.09.2009  

Gerhard Wegner Sieger im Senioren-Rennen „Rund um den Schäferberg“.

 

11.04.2010  

Lydia Wegemund Siegerin beim „7. Kriterium am neuen Zentralstadion“ in Leipzig.

 

29.05.2010  

Tim Reske Sieger bei den „Internationalen Radsporttagen“ in Döhlau in der Klasse U 17.

 

27.06.2010  

Tim Reske Sieger der U 17 beim Rennen „Rund ums Brücken-Center Ansbach“.

 

04.09.2010  

Lydia Wegemund Siegerin beim „Gubener Altstadtkriterium“.

 

18.09.2010  

Lydia Wegemund Siegerin beim Rennen der „Radbundesliga“ in Berlin.

 

18.06.2011  

Lydia Wegemund Siegerin beim „17. Preis von Lützschena-Stahmeln“.

 

14.08.2011  

Lydia Wegemund Siegerin bei „Rund um die Krostitzer Brauerei“.

 

13.05.2012  

Martin Kammholz Sieger im Seniorenrennen 18. Offene Kriteriumsmeisterschaft „Am Schwapp“ in Fürstenwalde.

 

28.05.2012  

Lydia Wegemund Siegerin beim „49. Großen Preis von Borsum“.

 

28.10.2012  

Martin Kammholz Sieger im Crossrennen in Radewege.

 

05.05.2013  

Lydia Wegemund Berliner Meisterin im Einer-Straßenfahren.

 

26.05.2013  

Yvonne Fiedler Siegerin beim „7. Templiner Altstadtkriterium“.

 

08.06.2013  

Lydia Wegemund Siegerin beim „19. Preis von Lützschena-Stahmeln“.

 

21.07.2013  

Lydia Wegemund Siegerin beim „Wolfram Lindner Gedächtnisrennen“.

 

11.08.2013  

Lydia Wegemund Siegerin beim „1. Radrennen Alte Messe Leipzig“.

 

13.10. -15.12.2013   Yvonne Fiedler Siegerin der „Berliner Offroad-Winterserie“.
20.10.2013  

Yvonne Fiedler Siegerin beim „Radcross im Seumepark Grimma“.

 

02.11.2013  

Martin Kammholz Sieger beim 2. Lauf der „33. Braunschweiger Crossserie“.

 

24.11.2013  

Yvonne Fiedler Berliner Querfeldein-Meisterin.

 

30.03.2014  

Yvonne Fiedler Siegerin des „Giro Nortorf 6.0“.

 

03.05.2014  

Yvonne Fiedler Berliner Meisterin im Einzelzeitfahren.

 

04.05.2014  

Lydia Wegemund Siegerin des „Voss & Co. Cup“.

 

11.05.2014  

Martin Kammholz Sieger im Seniorenrennen 20. Offene Kriteriumsmeisterschaft „Am Schwapp“ in Fürstenwalde.

 

18.05.2014  

Yvonne Fiedler Siegerin beim „10. Oberguriger Straßenpreis“.

 

22.06.2014   Yvonne Fiedler 9. der Deutschen Bergmeisterschaft.
 
28.06.2014  

Yvonne Fiedler 9. der Deutschen Straßenmeisterschaft.